Hyaluronsäure-Therapie

Um nahezu reibungsfreie Beweglichkeit im Gelenk zu erreichen, produziert der Körper Synovialflüssigkeit. Der Hauptbestandteil Hyaluronsäure ist häufig bei Arthrosen nicht ausreichend vorhanden. Dieses wichtige "Schmiermittel" kann durch eine Injektion von künstlich hergestellter Hyaluronsäure ersetzt werden.

Wie hilft die moderne Arthrose-Thereapie mit Hyaluronsäure?

  • Reduziert Schmerzen und Entzündungen
  • Verbessert die Schmierfähigkeit, Knorpeldurchblutung- und ernährung
  • Regt die Produktion körpereigener Hyaluronsäure an
  • Verringert die knorpelabbauenden und unterstützt die knorpelregenerierenden Prozesse im Gelenk

Wir verwenden in unserer Praxis das Präparat Recosyn des Herstellers Recordati Pharma als Serie von 3 Spritzen im wöchentlichem Abstand. Die Wirkung hält ca. 18-24 Monate an.

Es findet in der Arthrosetherapie folgender Gelenke Anwendung:

  • Kniegelenk
  • Hüftgelenk
  • Sprunggelenk
  • Daumensattelgelenk
  • Fingergelenke
  • Schultergelenk

Therapien